Die gefallenen Wächter und die Säule der Beschwörung

Ganze acht Verse sind in der Bibel über die Ereignisse vor der Flut übrig geblieben. In 1. Mose 6 Vers 1 - 8 lesen wir über die Verderbtheit der Menschen und über das Gericht das sie schon einmal getroffen hat. Aber nicht nur das, es wird uns auch von Riesen berichtet, deren Geburt und deren Tod für uns Menschen die schlimmsten Folgen hat, und nicht hatte. Die Überreste von ihnen, ihre Skelette werden auf der ganzen Welt bei Ausgrabungen gefunden, aber von Seiten der Behörden oftmals sofort konfisziert und unter Verschluss gehalten. Wir wissen kaum etwas darüber, außer eben diese acht Verse.

Der HERR hatte aber extra einen Menschen beauftragt die Ereignisse vor der Flut festzuhalten und der Nachwelt mitzuteilen, was in dieser Zeit geschah. Sein Name ist Henoch der Schreiber der Gerechtigkeit. Auch Jesus Christus erwähnt ihn und etliche Bibelstellen bezeugen sein wichtiges Werk. Dieses Buch und seine Überlieferungen wurde aber im 4. Jahrhundert nach Christi Geburt einfach aus der Bibel heraus genommen, obwohl es am Anfang Bestandteil der Bücher war, die den ersten Christen noch zugänglich waren.   Warum?

Diese Frage und den Beweis, wie wichtig dieses Buch und dessen Überlieferungen für uns sind, erbringt der Bibellehrer genauso, wie Beweise für die Existenz der Riesen mit  Bildern von Ausgrabungsstätten und dortige Skelettfunde. Im Buch Henoch stehen zudem Aussagen, durch die wir die Zahl des Tieres begreifen, berechnen und das Mahlzeichen erst verstehen können.

 

Es wird uns nicht nur die Frage beantwortet, warum es Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe gibt und warum die Bibel anscheinend von zwei verschiedenen Schöpfungsakten des Menschen spricht.

Einmal wird der Mensch am sechsten Tag erschaffen, nachdem alle anderen Geschöpfe schon auf der Welt waren, Adam aber an einem Tag, als es noch nicht einmal Gesträuch und Kraut auf der Erde gab, geschweige denn Tiere.

Lesen Sie die Bibelstelle selbst, unter 1. Mose 1 Vers 26 - 31 und 1. Mose 2 Vers 5 - 7

 

Dieses Seminar ist Grundlage zum Verständnis aller anderen Seminare und ist auch als E-Book bei Amazon erhältlich.    Hier klicken   Ab Sommer 2015

Geben Sie sich als Christ nicht mit abenteuerlichen Erklärungen zu frieden, erfahren Sie die Fakten und die Wahrheit, um auch anderen Menschen diese anscheinenden Wiedersprüche plausibel zu erklären.

 

 

Kontakt

E-Mail:   kontakt@chsv.de

Internet: www.chsv.de

 

Rufen Sie an unter

 

0371 26 79 352

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bei Schriftverkehr unbedingt

folgende Postanschrift nutzen!
  

Postanschrift:

Chsv e.V.

Postfach 03 18

09003 Chemnitz

 

Künftige Geschäftsadresse:

Chsv e.V.

Beckerstraße 13

09120 Chemnitz

Öffnungszeiten

Mo - Fr von 9.°° - 17.°°

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bilbelschule